Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Koblenz

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: LiLa - Living Lahn

Die Lahn ist ein typischer Mittelgebirgsfluss mit bedeutenden Städten und malerischen Landschaften. Im Zuge ihres Ausbaus zur Wasserstraße im 19. Jahrhundert wurde sie über weite Strecken ökologisch von ihren Auen abgeschnitten, ihre Ufer befestigt und ihre Dynamik durch Staustufen eingeschränkt. Im Rahmen des EU-LIFE-Projektes "LiLa - Living Lahn" werden länderübergreifend Maßnahmen entwickelt und umgesetzt, um die Lahn ökologisch aufzuwerten und gleichzeitig den Fluss und das Leben am Fluss lebenswerter zu machen. Das Projekt ist auch ein Beitrag, um die Region zukunftsfähiger zu entwickeln.

Wesentliches Ziel ist u.a. die Aufwertung des ökologischen Zustands der Lahn und ihrer Nebenflüsse. Die Maßnahmen im Projekt sollen auch positive Auswirkungen auf das Hochwasserrückhaltevermögen haben und die Naherholungsmöglichkeiten für Wanderer und Wassertouristen an und auf der Lahn verbessern. Außerdem werden Qualität und Transport der Sedimente in der Lahn wissenschaftlich untersucht.

Das Projekt bietet die große Chance, unserer Lahn eine Zukunft zu geben und die zahlreichen Belange und Nutzungsinteressen der Lahnanlieger zu integrieren. Dazu werden die Projektpartner die Zusammenarbeit mit den Land- und Gewässernutzern, den Naturschutz- und Tourismusverbänden und selbstverständlich auch den Menschen vor Ort suchen.

Das LIFE-Projekt "LiLa - Living Lahn" ist im Dezember 2015 offiziell gestartet. Zur Umsetzung stellt die Europäische Kommission rund neun Millionen Euro zur Verfügung, weitere etwa sechs Millionen Euro steuern die Projektpartner über die Gesamtlaufzeit des Projektes von zehn Jahren bei.

Das LIFE-Projekt wird von folgenden Projektpartnern getragen:

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Regierungspräsidium Gießen Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord Bundesanstalt für Gewässerkunde Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Weitere Informationen können dem Internetauftritt der European Commissionentnommen werden. Eine offizielle Projekthomepage befindet sich derzeit im Aufbau und wird im Laufe des Jahres 2016 veröffentlicht.